Eine Tafel, so breit wie ein Fußballtor

Im Rahmen eines Pilotprojektes gibt es im Martin-Luther-Gymnasium in Hartha eine sieben Meter breite interaktive Tafel mit allerlei Funktionen zur Unterrichtsgestaltung

Von Simon Ecker

Sie ist sieben Meter breit, bietet eine Menge Raum zum Arbeiten und über einen Projektor lassen sich bis zu vier Präsentationen gleichzeitig anzeigen: Die neue, interaktive Tafel am Martin-Luther-Gymnasium in Hartha ist bei den Lehrkräften heiß begehrt – egal, ob für Mathematik oder Englisch.

Doch einen passenden Platz für sie zu finden, war gar nicht so einfach. „Die wenigsten Klassenräume sind sieben Meter breit“, sagt Schulleiterin Heike Geißler. Um die Tafel montieren zu können, mussten deshalb im Klassenzimmer erst eine Trockenbauwand eingezogen und störende Ecken entfernt werden.

Einen besseren Unterricht macht die Riesen-Tafel trotz aller natürlich Funktionen nicht – dafür sind die Lehrerinnen und Lehrer verantwortlich. Doch als Hilfsmittel ist die Tafel Gold wert. „Es ist ein ganz anderes Arbeiten. Ich habe davor auch schon mit einer interaktiven Tafel gearbeitet, aber hier gibt es viel mehr Möglichkeiten“, schwärmt die Englisch- und Französischlehrerin Anja Krußig.

Was ihr besonders gefällt: Dadurch, dass vier Bildschirme parallel angezeigt werden können, kann Krußig Gruppenarbeiten von Schülerinnen und Schülern viel einfacher vergleichen. Und mit einem Stift sogar direkt in die angezeigten Präsentationen hineinschreiben. Auch die Größe der Tafel macht einen entscheidenden Unterschied. „Bilder oder Texte sind jetzt für alle gut sichtbar – egal, ob sie links oder rechts außen im Raum sitzen“, erklärt Krußig.

Dass die Lehrkräfte am Harthaer Gymnasium seit Anfang Oktober in den Genuss der interaktiven Tafel kommen, liegt an einem Pilotprojekt, an dem das Technik-Unternehmen Epson (als Produzent der Tafeln) und das Landratsamt Mittelsachsen (als Schulträger) beteiligt sind.

Folgen weitere Schulen?

Erweist sich die interaktive Tafel am Martin-Luther-Gymnasium nach einem Testzeitraum von rund 12 Monaten als Bereicherung für den Unterricht, könnten weitere Schulen im Landkreis mit dieser Technik ausgestattet werden. „Wir warten das Feedback der Schule ab und schauen dann, was möglich ist“, erklärt Thomas Schnabel vom Landratsamt. Finanziell müsste der Schulträger die Anschaffungskosten nicht alleine stemmen, sondern kann auf Fördergelder aus dem beschlossenen Digitalpakt zurückgreifen.

DAZ, 26.11. 2021

Bild: Auf dem Bild lässt sich die Größe der Tafel schon erkennen. Auf sie kann man nicht nur wie gewohnt mit einem normalen Stift schreiben, sondern auch direkt in eine Präsentation. Für die Englischlehrerin Anja Krußig bedeutet das im Unterricht ganz neue Möglichkeiten. Foto: Simon Ecker

 


Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Martin-Luther-Gymnasium Hartha

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Martin-Luther-Gymnasium Hartha

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Matomo Analytics
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Mit Matomo Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Unsere Datenschutzinformation