Erfolgreicher Start in die neue Rennsaison

Mit zwei neuen Schülern startete am 22./23.11. für das MLG Raceteam in Děčín in die neue Saison. Vorbereitet durch einige Trainingsrunden in der Hartharena, ausgestattet mit einer neuen Fernbedienung und den richtigen Lehren aus der letzten Saison startete das Team hoch motiviert in das erste dreistündige Testrennen.

Von Anbeginn des Rennens steigerten sich die Jungs von einem guten Mittelfeldplatz in die Top Ten. Zwischenzeitlich lagen sie sogar auf Schlagdistanz zu Platz zwei. Aber ganz rund sollte es nicht bis zum Ende durchlaufen. Hydrosticks waren noch genügend vorhanden aber der Elektroakku hätte nicht bis zum Ende durchgehalten. Nach einer viertelstündigen selbstgewählten Rennpause und der Ladung des Akkus mit den Wasserstoffreserven ging es wieder weiter. Die Devise für die letzte Stunde war konstanter zu fahren und möglichst jedem Crash aus dem Weg zu gehen um das Rennende auf der Strecke zu erleben. Dieser Plan ging auf und so kletterten sie von Platz 7 wieder langsam nach vorn und konnten sich am Ende über den 4. Platz freuen.

Damit sind sie hinter zwei tschechischen Teams und dem neuen Team aus Annaberg das zweitbeste deutsche Team. Hervorzuheben ist die viel länger gefahrene Strecke im Vergleich zum letztjährigen Finale und das bei der neuen Vorgabe für alle Teams: halbe Elektroenergie und 2/3 der Wasserstoffmenge gegenüber dem letzten Jahr.

Ausruhen bei diesem Ergebnis kann aber nicht das Ziel bis zum nächsten Testrennen sein, denn dies ist eine Stunde länger und die Energievorräte ändern sich nicht. Die Jungs haben bereits genügend Ideen das Auto zu verändern um beim nächsten Rennen besser mit den Energievorräten durchzuhalten.

Silke Schmidt