Große Finale des Projektes HydroRace 4Schools

Am letzten Wochenende fand das große Finale des Projektes HydroRace 4Schools in Chemnitz statt, an dem unsere Schule mit Sarah-Celine Döbler, Michael Möhmel, Florian Lange, Tobias Jäckel, Richard Zschaage, Enzo Posselt und Tom Hartmann mit ihrem selbstgebauten Brennstoffzellenauto teilnahm.

Nach den zwei Testrennen im Februar bzw. März hat unser Schulteam fleißig am Auto geschraubt und sich große Ziele vorgenommen. Nach überbestandenem Autocheck und der auf Englisch gehaltenen Präsentation zum Auto, zur Schule und den Zielen begann 10.45 Uhr das fünfstündige Rennen. Hoch konzentriert gelang ein phantastischer Start und eine Spitzenplatzierung nach einer dreiviertel Stunde. Leider verhinderten unverschuldete technische Defekte eine reibungslose Fortsetzung, sodass die Topplatzierung nicht gehalten werden konnte. Dank großem Ehrgeiz des Teams hat das Auto die komplette Renndistanz durchgehalten. Am Ende konnte sich das Team über einen 12. Platz nach den geschafften Runden im Vergleich mit 20 sächsischen und tschechischen Teams freuen.

Bei der Siegerehrung, bei der je eine sächsische und tschechische Schule ein Rennteam bildeten, gab es dann eine riesige Überraschung mit dem 3. Platz in der Kategorie Energieeffizienz.

Herzlichen Glückwunsch an das Team. Ebenso vielen Dank an alle Helfer für ihre Unterstützung in technischen Fragen sowie ein großer Dank den Sponsoren für unsere neue Akkus (Eltern von Tom Hartmann) und den von den Schülern gestalteten T-Shirts durch die Firma Dr. Günther Schaltanlagen GmbH .

S. Schmidt