Skifahrt für Harthas Gymnasiasten Förderverein will Klassenkassen füllen

Mit den weißen Weihnachten wird es wohl auch in diesem Jahr nichts mehr werden. Damit dennoch die Siebtklässler des Martin-Luther-Gymnasiums in den Genuss von Schnee kommen, hat sich der Förderverein der Schule etwas ausgedacht. Um die Skifahrt der Schüler zu unterstützen, soll der Erlös vom Glühweinverkauf auf dem Harthaer Weihnachtsmarkt.

Um möglichst viel beisteuern zu können, trat der Förderverein an die Obstland Dürrweitzschen AG heran. „Eigentlich wollten sie zunächst nur nach einem ermäßigten Einkaufspreis fragen“, so Sandy Ronniger von der AG. „Allerdings haben wir uns dann gedacht, da steckt ein guter Gedanke dahinter, das möchten wir unterstützen.“ Gesagt getan. Statt eines günstigeren Preises wird gespendet: 18 Flaschen Fruchtglühwein und 18 Flaschen alkoholfreien Fruchtglühwein. Das freute auch Gerrit Muntschick, der im Namen des Fördervereins die Spende annahm.

Am kommenden Samstag wird ab 14 Uhr die Klasse 7b unter der Leitung ihrer Lehrerin, Inez Bardehle, für den Verkauf auf dem Markt sorgen. Mit dem Erlös können, dank Förderverein und Obstland AG, die Kosten für das Skilager gesenkt werden. Der Förderverein, der aus Lehrern, Eltern, ehemaligen und aktuellen Schülern besteht, möchte es so allen Schülern ermöglichen, mitzufahren. Niemand solle aufgrund finanzieller Mittel zu Hause bleiben müssen. Ende Januar geht es dann hoffentlich für alle Siebtklässler nach Oberwiesenthal ins Erzgebirge.

Foto:  Sandy Ronniger (r.) von der Obstland Dürrweitzschen AG übergibt den gespendeten Fruchtglühwein an Gerrit Muntschick vom Förderverein des MLGs. Foto: s. Bartsch

Döbelner Allgemeine Zeitung 18.12.2019