Spanisch am Gymnasium

Bisher konnten die Schüler des Martin-Luther-Gymnasiums in Hartha ab sechster Klasse zwischen Französisch und Russisch wählen. Nachwuchslehrer für das Fach Russisch gibt es aber kaum. Das hat die Schulleitung dazu bewogen, das Russisch-Angebot auslaufen zu lassen. Stattdessen wird Spanisch angeboten, was laut Schulleiterin Heike Geißler sehr gut ankommt. Alina Büttner ist seit Februar als Lehrerin für Spanisch und Englisch in Hartha und Maxi Haase unterrichtet Spanisch und GRW (Gemeinschaft, Recht, Wirtschaft). Mit den Neuzugängen hat die Schule jetzt zwei Lehrerinnen für die neue Sprache. SL

DAZ, 09.09.2020