Zeugnisübergabe am MLG

Die Geste, in feierlicher Robe das Ende des Schuljahres ausklingen zu lassen, übernahmen in diesem Jahr auch die zehnten Klassen: Wie jedes Jahr oblag es ihnen, die letzte Schulwoche für die Jüngeren im Haus zu gestalten (DAZ berichte). Nach den dreitägigen Projekttagen mit 35 verschiedenen Gruppen luden sie am Donnerstag erstmals zum Sommerball. Da hatten sich die Zwölftklässler bereits in die Ferien verabschiedet. Von 72 Schülern, die mit den Tutoren Martina August, Gabriele Dietze, Werner Hempel, Torsten Kittler und Gloria Petzold den Weg zum Abitur beschritten hatten, wurden 70 zur Prüfung zugelassen. 68 schafften das hehre Ziel.

Zwei Absolventinnen und zwei Absolventen gelang es, mit einer Durchschnittsnote von 1,0 aus den Prüfungen hervorzugehen: Alexandra Klemm, Melanie Winkler, Tom Jungnickel und Florian Papsdorf sind die Besten des diesjährigen Jahrgangs. Weiteren 23 Schülern gelang es, dass auf ihrem Abschlusszeugnis eine Eins vor dem Komma stand. „Das ist ein tolles Ergebnis“, lobte Schulleiter Lothar Weisheit, der auch der Prüfungskommission vorsaß. Der Gesamtdurchschnitt aller Abiturienten in diesem Jahr betrug am Harthaer Gymnasium 2,26. nie

Döbelner Allgemeine Zeitung, 30.06.2018